Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung!
Ab Fr. 29.05 ist der Kaiserpark wieder geöffnet - siehe Öffnungszeiten

Kaisers Geburtstag

Als man Franz Josefs ersten Geburtstag am 18. August 1831 feierte, wohnten seine Eltern in einem Haus am Kreuzplatz zur Miete, und die junge Erzherzogin Sophie saß mit dem Kleinen ganz ungezwungen auf dem sonnigen Balkon. Wie damals die Feier verlief, ist nicht bekannt, aber Geburtstage der Kaiserfamilie waren immer ein Anlaß für öffentliche Huldigungen, dazu noch handelte es sich ja hier um den langerwarteten Thronfolger.

Etwa ab 1834 feierte Franz Josef im Seeauer Haus an der Esplanade, war aber im Revolutionsjahr 1848 nicht anwesend. Abgesehen von jenem unruhigen Jahr und dem Jahr der Balkankrise (1878) war er bis 1913 an jedem 18. August in Ischl, nahm seit 1849, also nach seiner Krönung, an der "Kaisermesse" teil; der Kaiserpark wurde dem Publikum zugänglich gemacht, und was im Umkreis des Salzkammergutes prominent war, kam zur Gratulationscour. Zwar wurde Kaisers Geburtstag mit seinem sprichwörtlich prächtigen "Kaiserwetter" in der ganzen Monarchie gefeiert, doch nur Ischl konnte sich seiner persönlichen Anwesenheit rühmen.kfj_mit_kinder_vor_kv.tif

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Tradition wieder belebt und verläuft nun mit einem ganz festlichen Programm. Das Kaiserfest wird schon am 15.August von der Bürgerkapelle der Stadt eröffnet, Höhepunkt ist das feierliche Hochamt am 18. August in der Pfarrkirche St.Nikolaus, wozu - in Anwesenheit von Familie Habsburg - eine Messe aufgeführt wird, begleitet von Anton Bruckners Kaiser-Jubiläums-0rgel. Vertreter der alten kaiserlichen Regimenter in historischen Uniformen senken die Fahnen zur Heiligen Handlung, und die Kaiserhymne"Gott erhalte" wird von allen Anwesenden gesungen. Franz Josef hörte sie hier an seinem 83. Geburtstag 1913 zum letzten Male.

Es gibt anschließend einen Empfang beim Bürgermeister, eine Parade, und beim Stadtfest, welches an dem Wochenende zunächst dem 18. August auf dem Programm steht, gibt es einen oft eine Stunde dauernden Umzug, bei dem Trachtenkapellen, Uniform-Reminiszenzen aus der Kaiserzeit und Trachtengruppen von nah und fern an einem Podium mit Ehrengästen vorbeidefilieren. Die Feiern erstrecken sich über die ganze Nacht. Dieses Fest ist der Höhepunkt des Jahres, der die Verbundenheit der Stadt Ischl mit ihrer Habsburgischen Vergangenheit dokumentiert.